• Jonas M. Light

Fragen zum Buch Geheimnisse einer Lichtfee: 10 Übungen gegen Stress & Sorgen



Kennst du das Gefühl, durch den Alltag zu hetzen und nicht mehr zu wissen, wo dir der Kopf steht? Im alltäglichen Hagel aus Verpflichtungen, Terminen und „ToDos“ ist es gar nicht einfach, auch mal an sich und seinen Körper zu denken. Die Lichtfee Fay möchte dir dabei helfen, gelassener mit stressigen Situationen umzugehen und zeigt dir in 10 Übungen, wie du dich und deinen Körper besser kennenlernst. Denn häufig laufen so viele Dinge unterbewusst ab, dass es sich lohnt, diese einmal genauer anzuschauen. Dabei erklärt sie dir nicht nur, wie deine Gedanken, Körperempfindungen und Gefühle zusammenhängen, sondern auch wie du lernst, dein inneres Lästermaul zu zähmen. Da ich in der letzten Zeit immer wieder gefragt wurde, ob das Spin-off der Tad Time Powerfantasy-Serie "Geheimnisse einer Lichtfee" denn auch einen wirklich praktischen Nutzen hat oder halt nur Marketing-Bla-Bla ist, habe ich die wichtigsten Fragen der Leser auf dieser Seite zusammengefasst. Man könnte auch sagen, es ist ein „Selbst-Interview“ ... klingt ja irgendwie lustig das Wort :-) Ein Buch von einer Lichtfee … bisschen esoterisch, oder? Ein bisschen schon, insbesondere die magische Vorgeschichte, in der erzählt wird, wie die Lichtfee Fay Kontakt mit mir aufgenommen hat. Doch sei versichert, dass die Tipps von Fay absolut zeitlos und für jeden Menschen geeignet sind. Dazu sind sie so einfach und anschaulich erklärt, dass wirklich jeder Leser auf den ersten Seiten versteht, was Gedanken und Gefühle in ihm auslösen können. Und das hat mit Esoterik absolut nichts zu tun, sondern mit Körperwissen, das jedoch in dieser Form leider in keiner Schule gelehrt wird! Und was sagen Experten dazu? „Geheimnisvolle Übungen einer Lichtfee“ klingt ja etwas abgehoben … Selbstverständlich habe ich mich vor der Veröffentlichung des Buches kundig gemacht. Nach Gesprächen mit Experten sowie zahlreichen Rechercherunden war jedoch klar, dass die Übungen von Fay nicht nur funktionieren, sondern eine Bereicherung für viele Menschen darstellen können. Daher war klar für mich, dass ich das Buch herausbringen möchte, da es viele gute Tipps und Anregungen enthält. Kann ich die Übungen denn praktisch im Alltag anwenden? Na klar! Ich habe die Übungen selbst eine Zeit lang angewendet und gemerkt, wie gut sie mir tun. Die „Feel-Übung“, in anderen Büchern oftmals als „Body-Scan“ bezeichnet, hat sich beispielsweise zu einer Lieblingsübung von mir entwickelt, die ich versuche, jeden Morgen zu machen. Zudem geht es ja nicht darum, irgendwelche Verrenkungen zu machen oder Tabletten einzuwerfen. Du lernst im Laufe der Übungen deinen Körper besser kennen und insbesondere, wie Gedanken, Empfindungen und Gefühle zusammenwirken. Mir hat das beim Aufschreiben der Übungen eine ganz neue Sicht auf bestimmte Zusammenhänge gegeben. Wichtig ist allerdings, dass du offen dafür bist, neue Erfahrungen zu machen und dein „gewohntes Denken“, also z. B. den Glaubenssatz „alles, was ich denke entspricht den Tatsachen“ zu hinterfragen. Angenommen, ich habe gerade superviel Stress. Was würde mir die Lichtfee Fay raten? Atme, konzentriere dich auf deinen Atem. Wenn du angespannt bist und unter Strom stehst, dann geht dein Atem schnell und flach. Zudem schießen dir viele Gedanken durch den Kopf, die du nur sehr schwer kontrollieren kannst. Indem du dich auf deinen Atem konzentrierst und tief ein- und wieder ausatmest, nimmst du Atemzug für Atemzug die Hektik aus deinem Körper und merkst, wie du ruhiger wirst. Du wirst bewusster und bist dann nicht mehr ein Getriebener deiner Gedanken. Wo kann ich mehr über das Buch erfahren? Auf der Seite „Geheimnisse einer Lichtfee: 10 Übungen gegen Sorgen & Stress“ erfährst du mehr über die Entstehungsgeschichte des Buches. Zudem bist du herzlich eingeladen, unserer Facebook-Gruppe „Geheimnisse einer Lichtfee“ beizutreten. Hier sprechen wir nicht nur über die Inhalte des Buches, sondern tauschen Erfahrungen im Umgang mit Stressbewältigung & Achtsamkeit aus. Abschließende Frage: Was hat das denn mit deiner Fantasyserie Tad Time zu tun? Gute Frage, danke dafür. Als Tad im Elysarium ankommt, ist er ja ziemlich down und ein körperliches Wrack. Er muss erst wieder selbst zu sich finden, um Selbstvertrauen und innere Stärke aufzubauen. Die Übungen im Buch sind ein Ausschnitt der Übungen, die Fay mit Tad macht. Dadurch entfesselt er seine Sternenenergie. Daher die Botschaft: Lerne deinen Körper kennen und du findest die Sternenenergie in dir!

#spinoff #StoryIdee #Charaktere #Veröffentlichung

13 Ansichten