• Jonas M. Light

So schön klingt Avalon und seine magischen Orte


Sängerin Mirjam Sandlos an einem heiligen Ort in Avalon

Kennt ihr die Nebel von Avalon von Marion Zimmer Bradley? Ganz bestimmt, oder? Aber hättet ihr eine Idee, wie der Sound dazu klingen könnte, wenn man die magischen Orte von Avalon bereisen würde? Wenn man eintauchen würde in die Zeit von damals, weit entfernt von dem Lärm unserer heutigen Zeit? Ich möchte euch von einer Künstlerin erzählen, die genau das geschafft hat – mit ihrer Musik »Voice of sacred sounds around Avalon«.


Wie klingt eigentlich Fantasy?

Bevor ich näher auf die fantastische Musik aus Avalon eingehe, werfe ich mal die provokante Frage in den Raum: Wie klingt eigentlich Fantasy? Wenn man Herr der Ringe, Game of Thrones oder Conan der Barbar schaut, so vermittelt Hollywood ein ziemlich deutliches Bild, wie Fantasy zu klingen hat: Heroisch, mit fetten Chören, Fanfaren, und Bläsern, die so reinhauen, dass einem die Haare über dem Kopf verwehen.


Aber kann Fantasy nicht auch anders klingen?


Genau diese Frage kam mir in den Sinn, als ich den Songs von »Voice of sacred sounds around Avalon« der Künstlerin Mirjam Sandlos zum ersten Mal lauschte. Sie klingen rein, natürlich und irgendwie total magisch. Und sie leben von der bezaubernden Stimme der ausgebildeten Sängerin. Im Hintergrund hört man sanfte Naturgeräusche der jeweiligen Orte, die sich super-harmonisch in die Songs einbetten und so etwas wie die „heimlichen Instrumente“ sind. Insbesondere das Fließen, Plätschern und Rauschen von Wasser konnte ich in vielen Songs wahrnehmen, was eine wohltuende und entspannende Wirkung auf mich ausübte.


Allein die Songtigel wie »Magical Mysteries of Merlins Cave« oder »Goddess Domnu Mother Water Song« fangen den Spirit von Avalon perfekt ein.

Wo liegt Avalon denn eigentlich und welche Verbindung hat die Sängerin zu diesem Ort?

Wer den Roman von Marion Zimmer Bradley gelesen hat oder Filme wie »Excalibur« gesehen hat, dem wird Avalon als sagenumwobener Ort bekannt sein, aus dem die Sage um König Artus hervorging. Heute gilt der Ort Glastonbury in Südengland mit seinen heiligen Kraftorten als sagenhaftes Avalon. Nach ihrer über 3-jährigen Ausbildung in und um Avalon wie z. B. Tintagel (Grafschaft Cornwall) hat die Künstlerin Mirjam Sandlos die ganz besonderen Energien dieser Kraftorte in Songs eingeflochten und zusammen mit dem Aufnahmeprofi Jerome so natürlich wie möglich aufgenommen: 100 % Natur, kann ich dazu nur sagen ;-)



Hört rein und genießt den »Spirit of Avalon« – es lohnt sich!

Egal, ob ihr gerne Fantasy mögt oder nicht, auf Blasmusik, Techno, Heavy Metal oder whatever steht, hört in dieses einzigartige Werk unbedingt rein. Gerade in stressigen Zeiten sorgen Songs wie »Magical Mysteries of Merlins Cave« oder »Goddess Domnu Mother Water Song«, die den Spirit von Avalon perfekt einfangen, für ein wohliges Kribbeln im Bauch und laden ein zum Innehalten, Chillen und Entspannen ein. Probiert es einfach aus.


Hört rein über den folgenden Link:

Infos zu »Voice of sacred sounds around Avalon« >

104 Ansichten