Jonas M. Light

Hi, mein Name ist Jonas und ich liebe TV-Serien mit Fantasy-Setting. Jetzt fragst du dich bestimmt, wieso ich dann nicht beim Fernsehen gelandet bin. Nun, neben TV-Serien liebe ich auch Groschenromane wie Geisterjäger John Sinclair & Co. Um die richtig langen Fantasyschinken machte ich selbst in Jugendjahren einen großen Bogen (Okay, Herr der Ringe hab ich dann doch irgendwann gelesen).

 

Und irgendwann stellte ich mir die Frage, wieso es eigentlich keine kürzeren Fantasyromane gibt, die so spannend sind wie TV-Serien und für die man zum Lesen nicht gleich zwei Urlaubswochen einplanen muss, sondern einfach zwei Sofaabende.

Die Idee brauchte dann ein wenig Zeit, um in meinem Kopf zu wachsen und schließlich entstand daraus die Idee zur Powerfantasy-Serie Tad Time: ein Fantasyroman mit Superhelden-Elementen und ca. 65 – 70 Seiten pro Band. Ideal also für unterwegs oder zwei Sofaabende.

Ganze 10 Jahre brauchte ich mit Lektorat, Cover & Co., um die ersten vier Episoden fertigzustellen. Natürlich gab es immer etwas zum Feilen und nach gefühlten 99.999 Korrekturstunden schaffte ich den Absprung (ehe Tad in einer staubigen Schublade versauert wäre). Tads Geschichte soll inspirieren, Mut machen und vor allem natürlich die Lust am Lesen entfachen.

 

Freut euch auf die kommenden Episoden und diskutiert mit mir:

 

Über den Autor

Jonas M. Light fiel 1977 vom Himmel. Glücklicherweise bekam ihn ein kräftiger Valkyrienadler beim Eintreten in die Erdumlaufbahn mit seinem Schnabel zu fassen und warf Jonas in einem verschlafenen Dörflein ab. Da es dort recht langweilig zuging, fing er bereits in jungen Jahren an, Kurzgeschichten zu schreiben.

Es sollte aber ganze 29 Jahre dauern, ehe er sich an seine erste richtige Geschichte wagte. Inspiriert von Jason Darks Gruselserie »Geisterjäger John Sinclair«, schuf Jonas M. Light das Tad Time Universum. Das Ziel: ein spannender Fantasy-Roman, der in kurzen Einzelepisoden erzählt wird und somit auch auf einer kurzen Bus- oder Bahnfahrt gelesen werden kann.