Den Sargaad zeichnen: Strich für Strich zum Fantasymonster

Fantasymonster Sargaad

Wer bis zum dritten Teil von Tad Time durchgehalten hat, der wird es entdeckt haben … ein garstiges Monster, das den Bewohnern von Jorum und natürlich auch Tad nach dem Leben trachtet: der Sargaad (wuhuuuu). Ich hätte mir ja eigentlich nicht zu träumen gewagt, dieses Monster tatsächlich mal schwarz auf weiß vor mir zu sehen. Doch bei einem unserer Autorentreffen in Fulda kam die Idee auf: „Wieso eigentlich nicht eine richtig geile Skizze vom Sargaad machen lassen?“ Und so ging’s los …

 

Am Anfang stand das Briefing

Wie schon bei meiner Fantasykarte, schaute ich mich wieder auf fiverr.com nach geeigneten Künstlern um, die sich auf das Kreieren von Fantasycharakteren spezialisiert haben. Es dauerte nicht lange, ehe ich meinen Lieblingskünstler „hafiz“ ausfindig gemacht hatte und schickte ihm umgehend mein Briefing für meinen „Monster-Sargaad“ zu. Es dauerte auch gar nicht lange, ehe ich die Zusage hatte und nach kurzer Zeit gar schon die erste Skizze. Das sah dann so aus:

Erste Skizze Fantasymonster Sargaad

Für den Anfang schon mal nicht schlecht, dachte ich. Aber irgendwie wirkte das noch zu sehr wie ein Monster aus einem Marvel-Movie.

 

Tentakelfüße und Tentakelarme müssen her

Da der Sargaad ja die Fähigkeit, sich lautlos zu bewegen und seine Tentakelarme gummiartig ausfahren kann, brauchte der Sargaad noch viel mehr Tentakel. Also bat ich hafiz darum, doch bitte mehr Tentakel einzubauen. Das sah dann so aus:

Zweite Skizze Schattenmonster Sargaad

Kann die Hand auch nach unten zeigen?

Da sah doch schon mal sehr viel cooler aus und beim ersten Anschauen schreckte ich erst mal vor meinem Monitor zurück. Sah schon ganz schön krass aus, das Viech. Was mir aber noch nicht gefiel, waren die beiden nach oben gerichteten Handflächen. Hier musste noch mehr Abwechslung rein. Also wieder mit hafiz gesprochen und gefragt, ob er denn nicht eine Hand nach unten ausrichten könnte. „No problem“, kam es postwendend zurück und es dauerte nicht lange, ehe die nächste Skizze in meinem Postkasten lag. Das sah dann so aus:

Rohzeichnung Fantasymonster Sargaad

Jetzt war ich happy :-)

 

Die Skizze wird schick gemacht

Nachdem ich hafiz das Go gegeben hatte, machte er sich daran, die Skizze zu finalisieren und einen Hintergrund einzubauen. Was dann folgte, ließ mich endlich so richtig ausrasten. Das Monster sah einfach richtig geil aus. Aber seht selbst, was rausgekommen ist. Gruselig, oder? Ein Super-Fantasymonster. Seid gespannt, wo euch der Sargaad überall begegnen wird :-)

Reinzeichnung Fantasymonster Schattenwesen Sargaad mit Bleistift auf Papier