• Jonas M. Light

Potzblitz: Wolfgang Hohlbein liest in der Kinderakademie Fulda



Bei diesem Event musste ich tatsächlich dreimal hinschauen: Wolfgang Hohlbein liest in der Kinderakademie Fulda an einem Donnerstagabend um 17:30 Uhr. Der Wolfgang Hohlbein, der Megaseller wie Midgar, Das Druidentor oder Die Chronik der Unsterblichen geschrieben hat? Echt jetzt? Und tatsächlich: Er war da!


Armageddon: Geschichten aus der Bibel und das Ende der Welt

Wieso ausgerechnet die Kinderakademie als Ort der Lesung ausgewählt wurde, wird wohl auf ewig das Geheimnis der Veranstalter bleiben. Zum Weltuntergangs-Thema hätte ein düsterer Keller mit flackernden Glühbirnen ein wenig besser gepasst. Doch egal, vorbei an einer Tischtennisplatte, Murmelbahnen aus Holz und einer Tigerente hinter Glas ging es in einen Raum, in dem ein rotes Sofa und davor mehrere Stuhlreihen standen. Auf dem Sofa: Wolfgang Hohlbein, der mit seinem Roman Armageddon (Der Armageddon-Zyklus 1) einstieg, aus dem er eine gute halbe Stunde vorlies. Im Anschluss gab es eine kurze Fragerunde, ehe es mit Armageddon: Die Nephilim (Der Armageddon-Zyklus 2) weiterging.


Interviewrunde ganz ohne Schickimicki-Faktor

Die Klappentexte könnt ihr euch direkt bei amazon & lovelybooks durchlesen. Daher spare ich sie mir an dieser Stelle. Viel interessanter war die anschließende Interview-Runde, in der Wolfgang Hohlbein ohne jegliche Star-Allüren und in aller Ruhe auf die zahlreichen Fragen des Publikums einging. Einen kleinen Ausschnitt daraus habe ich für euch in Form von Audio-Schnipseln zusammengefasst. Viel Vergnügen damit ...



Wie sieht denn Ihr Tag aus? Kaffee und losschreiben?


Stimmt es, dass Sie anfangs als Nachtwächter gearbeitet haben?


Menschen lesen anders als vor 15–20 Jahren. Wie stellt man sich darauf ein?


Haben Sie das Ende der Geschichte schon im Kopf, wenn Sie losschreiben?


21 Ansichten